Sonntag, 15. Mai 2011

Wir wollen fliegen, doch wir fallen hin,
wir müssen's wieder probieren und dann wieder probieren,
ich mein, was kann passieren?
Außer, dass wir wieder velieren und uns dann wieder verlieren.
Scheiß' auf die Eifersucht, wenn man sie weiter pusht,
dann geht irgendwann alles zu, wie ein Reißverschluss.
Mein Herz ist nie besoffen, auch wenn die Beine torkeln.
Ich hab dich lang' gesucht, dann hab' ich dich verlor'n,
Vorhang zu, Vorhang auf, dann beginnt das Stück von vorn.
Okay, ich hab dich weggestoßen - Ich hab dich verloren,
doch ein Mensch ohne Fehler wurde noch nicht geboren.
Komm zu mir, ja wir haben Differenzen,
doch ich kann nicht aufhören, um dich zu kämpfen,
bin kein Chatfenster, lass' mich nicht wegklicken,
bin kein eingehender Anruf, lass' mich nicht wegdrücken.
Komm, wir verbrenn' hinter uns die Drecksbrücken,
alles was uns nerven soll sind die Stechmücken

Freitag, 13. Mai 2011

Herz

Dich zu lieben, dich zu wollen, ... dem Gedanken bin ich immer treu geblieben...
Nie hab ich eine Sekunde an jemand anderes gedacht...,
Ich wollte nur dich, will nur dich und werd auch immer nur dich wollen 
Ich weiß das, dass bei dir anders aussieht...
Aber ich versuch  nicht zu oft daran zu denken,
ich will nicht wieder traurig sein.
Aber manchmal wenn ich dann so abends alleine in meinem Zimmer in meinem Bett liege, lenkt mich nichts mehr ab, von dem Gedanken an dir.
Oft lieg ich einfach nur da und fühle eigentlich nichts..
Ich könnte heulen, aber ich tu´s nicht weil ich für irgendjemanden stark sein muss.
Villeicht für mich selber...
Alles ist komisch, nicht nur unsere Sitatuion.
Menschen die mir mal so wichtig waren, werden es immer weniger & ich weiß nicht wieso.
Niemand kann mir die frage beantworten, und niemand weiß wie es wirklich in mir aussieht.
Ich vermisse Zeiten, die nie wieder kommen werden
Ich vermisse dich.
Und am meisten vermisse ich das Gefühl zu lieben und geliebt zu werden.
Du bist mir so verdammt wichtig, und ich werde dich nie wieder loslassen & ich kämpfe!
- Du fehlst mir so. 

Donnerstag, 12. Mai 2011

"Ich hab dich ausgelöscht, anstatt dich nur zu vergessen
Deine Zettel am Kühlschrank hab ich aufgegessen
Es war schon lange vorbei, es war schon längst Zeit zu gehn
Deine Vorstellung von Liebe tut mir nicht mehr weh
Ich kann nach vorne schauen, ich hab mein Herz zurück
Das wollte ich dir nur sagen, doch du hast mich weggedrückt
Als wäre ich ein Fremder, als wäre ich Irgendwer
Wenn man was sagen will, dann fällt das Reden schwer
Und was soll man auch schon sagen, wenn man das Wichtigste verliert
Ich kann nicht mehr so tun, als wäre das Alles nicht passiert
Als wäre das alles nicht passiert
Immer wenn es dunkel wird und alles auseinander fällt
Wird mir unaufhaltsam klar, dass das mit uns was Gutes war
Ich hänge die Fahnen ab, ich reiß die Fenster auf
Mir tun die Haare weh, ich schmeiß die Geister raus
Ich will an nichts mehr denken, ich will was Neues greifen
Doch die Gedanken hängen fest in alten Endlosschleifen
Und was soll man auch schon haben, wenn man das Wichtigste verliert
Ich will nicht mehr so tun, als wäre das Alles nicht passiert
Als wäre das alles nicht passiert"

Montag, 9. Mai 2011

Baby es tut so weh ! Es tut so weh.

Es macht kein Sinn 
mit uns zwei ich kann nicht mehr 
egal was nur mach dein Ding 
denn du bist es nicht mehr Wert 
ich will nicht mehr mit 
lass mich allein 
ich bin lieber ohne dich als mir dir 
denn so bin ich frei 
denn so bin ich frei 


Sag mir bist du jetzt glücklich?
Denn ich schlaf schon seit Tagen nicht mehr wegen dir, 

denn du nimmst keine Rücksicht!
Längst vergessen die Tage und Wochen du hast sie gebrochen,
du belügst mich!
Und ich seh es klar weil du alles warst
sag nichts und vergiss mich!
sag nichts und vergiss mich! 



Und ich denk nur an Schmerz und Hass
doch ich hab was gelernt mein Schatz
das ich nicht jeden Wixxer in mein Herz rein lass

das ist das was ich mir fest geschworen hab
ich trauer nicht
ich lauer dir nicht auf
du Stück Scheiße bist bedauerlich
gib mir nur nen Augenblick
um Tschüss zu sagen
du hast kein Respekt
und deshalb kann man von dir nichts erwarten 

du bist nur noch Dreck
genau aus diesem Grund
will ich dich nicht mehr sehn
du warst mir so wichtig doch bei dir
fließt Gift durch deine Venen 

ich wurd geblendet durch dein so
falschen Scharm deine so
kalte Art macht dich leider wieder so
was von arm
ja das Schicksal hat uns zwei vereint
und alles was mal war
ist seit Monaten und Tagen nicht mehr da

Freitag, 6. Mai 2011

Sag was für ein verfluchter Tag, dieser Hass in mir.
Ich bin zu jedem Menschen asozial
Es tut mir leid und Baby manchmal bin ich wirklich auch zu krass zu dir.
Ich tauch die Feder grade wieder in mein Blut und schreib (Hör zu)


Sag mir wer besitzt mit 16 Jahren so' ne riesen Trauerwelt?
Wo dein Vater die scheiß Bullen auch nach Haus bestellt.
Weil deine Eltern streiten, es wieder eskaliert.
Wörter die fallen, kannst du leider nie mehr wegradieren.
Es hat mich echt schockiert und auch so krass berührt.

Ich bet zu Gott
Ich sag Herr Herr hörst du mich.
Jeder baut scheiße, ist am lügen aber schwört auf dich.
Was sollen wir tun, ja wir warten auf ein krasses Wunder
Wie du siehst geht hier alles grad den Bach hinunter.
Yeah

Donnerstag, 5. Mai 2011

Erschöpft.

Irgendwie bin ich ausgelaugt.
Habe jetzt schon drei mal versucht hier mit dem schreiben anzufangen, aber irgendwie wollen die Wörter nicht aus meinem Kopf.
Dabei ist er rand voll, quillt beinahe über.
Und dennoch quetschen sich immer mehr Fragen in meinem Schädel.
Echt ermüdent.
Am liebsten hätte ich bei der Frage wie es mir geht laut losgeheult, aber zu erklären dauert länger als zu lächeln und gut zu sagen.
Ich würd mich gern in eine Ecke verkriechen aber dafür ist es hier zu klein,